Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

1. Allgemeines

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den gesamten Geschäftsverkehr mit meinen Teilnehmern und Klienten. Die AGB werden vom den Teilnehmern und Klienten automatisch durch die Auftragserteilung anerkannt. Sie gelten für die Dauer der Geschäftsbeziehung.

 

2. Allgemeine Leistungen

Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen sind nur bei schriftlicher Bestätigung wirksam. Das gleiche gilt für die Zusicherung von Eigenschaften.  Leistungsänderungen durch MANTRA-YANTRA-MEDITATION.DE, die nach Zustandekommen des Vertrages notwendig werden, sind zugelassen, wenn die Umstände, die zur Leistungsänderung führen, von MANTRA-YANTRA-MEDITATION.DE, nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt worden sind und soweit die Änderung nicht erheblich und für die Teilnehmer und Klienten zumutbar sind. MANTRA-YANTRA-MEDITATION.DE hat den Teilnehmern und Klienten Änderungen unverzüglich nach Kenntnis von dem Änderungsgrund zu erklären.  Seminarunterlagen dürfen vom Seminarteilnehmer weder vervielfältigt, noch an Dritte weiter gegeben werden.

 

2.1. Leistung Seminar

Das Honorar beinhaltet allein die Seminargebühr, sofern nicht anders angegeben. Etwaige Spesen, wie beispielsweise eine Hotelübernachtung, werden vom Teilnehmer entrichtet. Das volle Honorar für das Seminar ist fällig bis zwei Wochen vor Seminarbeginn. Wir behalten uns vor, angemeldete Teilnehmer, die das Honorar bis zu diesem Zeitpunkt nicht entrichtet haben, bei Bedarf vom Seminar auszuschließen. Unter bestimmten Umständen sind individuelle Zahlungsmodalitäten, z.B. Teilzahlungen möglich.

Im Falle einer Abmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn entstehen Ihnen keine Kosten. Danach muss ein Ersatzteilnehmer gestellt oder der Seminarbetrag gezahlt werden.

 

2.2. Leistung Beratung / Begleitung / Coaching

Die Beratung oder Begleitung dient der Selbsterfahrung und ist kein Ersatz für eine psychotherapeutische oder medizinische Behandlung. Sie unterliegt dem freiem Willen des/der Klient/In und nur soweit, wie er / sie es selbst verantworten kann.

Für die Schäden, die/der Klient/In sich selbst oder anderen Personen oder Dingen zufügt, haftet er/sie allein.

Ein telefonisches Coaching ist möglich und effizient. Die Dauer des Telefonats wird entsprechend als Sitzungszeit berechnet. Bitte sagen Sie bei Verhinderung bis spätestens 24 Stunden vorher Ihren Termin ab. Danach wird der Betrag für eine Zeitstunde in Höhe von 70 € fällig.

 

3. Haftung

Die Teilnahme am Seminar dient der Selbsterfahrung und ist kein Ersatz für eine psycho-therapeutische oder medizinische Behandlung. Für die Teilnahme an den Veranstaltungen unterliegt jeder Teilnehmer seiner eigenen Verantwortlichkeit. Die Anweisungen des Seminarleiters sind als Vorschläge zu verstehen, der Teilnehmer folgt ihnen aus freien Willen und nur so weit wie er es selbst verantworten kann. Für Schäden, die der Teilnehmer sich selbst und/oder anderen Personen oder Dingen zufügt, haftet er allein.

Wir übernehmen keine Haftung für jegliche Schäden, die durch höhere Gewalt (z.B. Stromausfälle, Naturereignisse oder Verkehrsstörungen), Netzwerk- und Serverfehler, Leitungs- und Übertragungsstörungen oder Störung des Postweges entstanden sind. Ein  Haftungsausschluss erfolgt ebenfalls für Schäden an Hard- und Software des Klienten, die durch die unwissentliche Übersendung von virusinfizierten Dokumenten per E-Mail verursacht werden. Der Klient ist für die endgültige Überprüfung sämtlicher übertragener bzw. versandter Daten verantwortlich. Wenn der Klient etwaige objektiv vorhandenen, schwerwiegende Mängel nicht innerhalb von 7 Tagen nach Abwicklung des Auftrags An SIDDHARTA-COACHING meldet, so gilt der Auftrag als endgültig abgewickelt. Die Möglichkeit zur Nachbesserung muss bei jeder Mängelrüge eingeräumt werden. Sollte diese Nachbesserung nachweislich erfolglos bleiben, so hat der Klient das Recht auf Wandlung oder Minderung. In jedem Fall aber ist die Haftung auf die Höhe des betreffenden Auftrags begrenzt. Haftungen, die die Verletzung eines Urheberrechts oder die Ansprüche Dritter als Grundlage hätten, übernehmen wir nicht. Jeder der Teilnehmer/innen trägt die volle Verantwortung für sich und die eigenen Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltung und kommt für verursachte Schäden selbst auf.